Herzlich Willkommen ...

... beim Posaunenchor St:Michaelis Hildesheim. Hier halten Sie sich auf dem Laufenden und erfahren alles Wissenswerte rund um die Bläserarbeit in der Michaelisgemeinde. Alles, was sie sonst noch über Musik an St. Michael wissen wollen, finden Sie auf MichaelisMusik.


Posaunenchor probt "Passive Phase"

Zurzeit und bis auf weiteres testet der Posaunenchor St:Michaelis ein neues Modell: Das "Passive Phase" genannte Pilotprojekt ist eine der vielen Formen des sogenannten Corona-Effektes.

Was bedeutet das konkret? Der Posaunenchor trifft sich regelmäßig zum Proben einmal die Woche, allerdings nicht an Mon-, Diens-, Donners-, Frei-, Sams- und Sonntagen sowie auch nicht mittwochs. Die Auftritte finden ab sofort unter Abwesenheit sowohl der Bläserinnen und Bläser als auch der Veranstaltungen selbst statt.

Gefragt seien jetzt "speziell die Fähigkeit zum Verzicht und zum Innehalten sowie die Bereitschaft, das Leben zu verlangsamen. Eigenverantwortung und Gemeinsinn, Geduld statt Beschleunigung", so Marianne Gorka vom Posaunenwerk der Landeskirche. Und so steht in dieser Passionszeit die Entdeckung der leisen Töne ganz oben auf der Agenda. Wir wünschen allen Zuversicht, Optimismus, Gesundheit ... und viel Freude bei der Hausmusik.


#osternvombalkon | Ostersonntag 10:15 Uhr

Der bereits weiträumig und vielerorts verbreitete Aufruf des Posaunenwerks Hannovers zur großen Oster-Balkonmusik fand Anklang unter den Verantwortlichen des ZDF-Fernsehgottesdienstes. Die Aktion wird von dort aufgenommen und der Gottesdienst damit "ausgeläutet".

Daher erfährt dieser Aufruf ein Update auf 10:15 Uhr, mit dem Ende des Gottesdienstes. Der Einsatz kommt dann sozusagen von dort, direkt aus dem Gottesdienst!

Alles andere bleibt wie bereits angekündigt: Ob singend oder mit dem Instrument: Sänger*Innen, Bläser*Innen, wer immer ein Instrument oder seine Stimme zur Verfügung hat, spielt oder singt "Christ ist erstanden" (Evangelisches Gesangbuch Nr. 99).

Zuhause am Fenster, auf dem Balkon, im Garten, im Wald, oder in einer Kirche, auf dem Hof, auf der Straße, wo auch immer wir gerade sind.

Auf dass die Osterbotschaft an vielen verschiedenen Orten durch viele verschiedene Menschen- doch gefühlt wie ein Chor- viele Menschen erreicht. In der Stadt genauso wie auf dem Land, so dass ein akustisches Oster-Band durch die Lande schallt. "Christ ist erstanden!"

Und wer mag, spielt natürlich gerne noch ein paar weitere Lieder oder Musikstücke. Alles selbstverständlich unter Berücksichtigung der dann geltenden Vorschriften, Gesetze und Handlungsempfehlungen – haltet Abstand.

Der ZDF-Fernsehgottesdienst am Ostersonntag, 12.04.2020 wird ab 9:30 Uhr aus der Saalkirche in Ingelheim übertragen. Nähere Infos dazu lesen Sie hier.

(Posaunenwerk Hannover)


FernNah - Impulse für dazwischen

In der Zeit, in der die Michaeliskirche geschlossen ist, gibt es auf der Homepage der Michaelisgemeinde täglich einen neuen Clip aus der Michaeliskirche mit Wort und Musik.


Spontan II mit mehr Abstand

Wie es der Zufall wollte, waren auch am 22. März ein paar Bläserinnen und Bläser zur Gottesdienstzeit auf dem Hügel. Gemeisam spielten sie Choräle vom Hügel.

Um nicht aus der Übung zu kommen, wählten sie überwiegend "alla-breve"-Lieder aus, also jene, die im Halbe-Takt dirigiert werden. Zusammen mit böig auffrischendem Wind sowie gelegentlich und stets unverhofft auftretenden Vorzeichen boten sich den Mitwirkenden gleich mehrere Herausforderungen, die aber mit viel Routine - und einer Portion Verwegenheit - gemeistert wurden.


Spontan mit etwas Abstand

Am 15. März trafen sich zufällig ein paar Bläserinnen und Bläser um 10 Uhr vor der Kirche. Vielleicht hatten sie die Absagen der Gottesdienste nicht mitbekommen. Denn eigentlich sollte zu dieser Zeit der Gottesdienst zum Tag der Posaunenchöre in der Michaeliskirche beginnen.

Unter ständiger Beachtung eines Sicherheitsabstandes von mindestens 2 m untereinander packten sie spontan ihre Instrumente aus und stellten sich in der "Corona-Formation" auf. Dem Klang war das nicht abträglich: Mit "Befiehl du deine Wege", "Bewahre uns, Gott" und anderen Chorälen posaunten sie ein kleines Stückchen Sonntag ins Michaelisquartier hinunter.


Einführung Angelika Rau-Čulo

Es war ein klangprächtiges Ereignis, der Kantatengottesdienst zur Amtseinführung von Angelika Rau-Čulo am 22. Februar 2020. In der Sitzordnung des Evensongs hatten die zahlreich erschienen Gottesdienstbesucher gleichermaßen die Musiker sowie Prediger, Liturgen und Altar im Blick. Neben uns Bläser*innen waren auch eine Band, ein Orchester, die Kantorei sowie die Orgel im Einsatz. Immer wieder in anderen Kombinationen wurde die Vielfältigkeit von Kirchenmusik hör- und erfahrbar.

Beim Credolied "Wir glauben, Gott ist in der Welt" wusste die Band mit lateinamerikanischen Rhythmen zu überraschen, bevor die letzte Strophe von Bläsern und Orgel im Doppelchor in ein fulminantes "Amen" führte. Ein ganz besonderes Erlebnis für alle Beteiligten zu einem ganz besonderen Anlass.